Skip to main content

Rauchfreie Schule – Bewegte Grundschule

Schule mit ganztägigen Angeboten in teilweise gebundener Form (Hort)

Auf Grundlage der derzeit gültigen Schulordnung vom 03.08.2004 wird für unsere Schule folgende Hausordnung erlassen.

Allgemein

  • Wir alle achten im gesamten Gebäude, in den Unterrichts- und Horträumen, im Speiseraum, auf dem Schulhof und –gelände, dem Sportplatz und in der Turnhalle auf Ordnung und Sauberkeit. Mobiliar, Geräte, Lehr- und Lernmaterialien sind sorgfältig zu behandeln.
  • Gegenüber Lehrern, Mitschülern, technischem Personal und Gästen der Schule werden höfliche Umgangsformen eingehalten.
  • Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände hat sich jeder so zu verhalten, dass er weder sich noch andere gefährdet (z.B. Springen im Treppenhaus, Rutschen in den Gängen) Das Werfen mit Gegenständen und auch Schneeballschlachten sind im Schulgelände aus Sicherheitsgründen untersagt.
  • Für mutwillige Zerstörungen oder Beschädigungen haben die Eltern des Schülers, der sie anrichtete, materiell aufzukommen. Dies gilt auch für persönliche Gegenstände anderer, wie Ranzen, Arbeitsmittel, Kleidung u.ä..
  • Schwerpunkt für Ordnung und Sauberkeit sind die Toilettenanlagen. Toilettentüren werden geschlossen gehalten!
  • Fenster werden nur von Erwachsenen geöffnet und geschlossen.
  • Unterrichts- und Horträume werden von den Kindern nur in Haus- oder Wechselschuhen betreten. Kleidungsstücke und Turnbeutel sind außerhalb des Klassenzimmers in den dafür vorgesehenen Garderoben unterzubringen. Wertsachen und Geld sind mit in das Zimmer zu nehmen.
  • Während des Unterrichts ist der Zutritt zur Schule nur über die Sprechanlage an der hofseitigen Tür möglich. Diese Tür darf nicht von Schülern oder anderen Personen ohne eindeutige Erlaubnis "offengehalten" werden.
  • Die Fachraumordnung im Multimediaraum und Werkenraum sind von jedem Nutzer einzuhalten.
  • Elektrische Geräte sind nur von den Lehrern oder von Schülern, die vom Lehrer beauftragt wurden, zu benutzen.
  • Im Speiseraum ist auf gute Tischsitten zu achten.
  • Die jeweils zuletzt im Zimmer unterrichtenden Lehrer bzw. Kooperationspartner sind für das Verlassen in einem ordentlichen Zustand verantwortlich und haben dafür zu sorgen, dass die Stühle hochgestellt werden, die Fenster geschlossen werden.
  • Das unerlaubte Verlassen des Schulgeländes in Pausen oder Freistunden ist nicht gestattet. Somit entfällt die Aufsichtspflicht durch den Lehrer.

Unterrichtsbeginn und -dauer / Organisatorisches

  • An allen Tagen ist ab 07.25 bis 07.55 Uhr gleitender Übergang. In dieser Zeit besteht auch die Möglichkeit zu frühstücken. Alle Schüler müssen bis 07.45 Uhr in der Schule erscheinen. Danach ist die Schultür geschlossen.
  • Der Einlass erfolgt an der vorderen Schultür.
  • Bei Krankheit müssen die Kinder bis 8.00 Uhr telefonisch entschuldigt werden, bei längerer Krankheit muss ab dem 3. Tag ein Krankenschein vorgelegt werden.
  • Unterrichts- und Pausenzeiten
    08.00 bis 09.30 Uhr1. Unterrichtsblock
    09.30 bis 10.00 UhrBewegte Pause
    10.00 bis 10.15 Uhr2. Frühstückspause
    10.15 bis 11.00 Uhr3. Unterrichtstunde
    11.05 bis 11.50 Uhr4. Unterrichtsstunde
    12.00 bis 12.45 Uhr5. Unterrichtsstunde
    12.15 bis 13.45 UhrBlock 5./6. Stunde
  • Hauskinder verlassen nach Unterrichtsschluss das Schulgebäude, wenn keine weiteren Veranstaltungen folgen. Die Aufsichtspflicht der Lehrer und Erzieher endet mit Verlassen des Schulgeländes. Hortkinder melden sich unverzüglich beim jeweiligen Erzieher.
  • Die Busschüler verhalten sich vor und während des Einsteigens diszipliniert und rücksichtsvoll. Sie treten vor dem Schulgebäude an und werden vom aufsichtsführenden Lehrer bzw. Erzieher zum Bus geführt. Bei schlechter Witterung wird im unteren Flur angetreten.

Fahrräder

  • Die Fahrradbenutzung erfolgt auf eigene Verantwortung. Wir empfehlen den Eltern ihre Kinder erst nach Absolvierung der Radfahrausbildung in der Klasse 4 allein mit dem Fahrrad in die Schule fahren zu lassen bzw. wenn die Kinder die Straßenverkehrsregeln sicher beherrschen und umsichtig am Straßenverkehr teilnehmen können.
  • Fahrräder sind auf den festgelegten Plätzen abzustellen und ausreichend zu sichern.
  • Auf den Schulhof sind die Fahrräder bis zu den Fahrradständern zu schieben.

Befahren des Schulhofes mit PKW

  • Das Befahren des Schulhofes ist aus Sicherheitsgründen vormittags nur erlaubt, wenn es im Zusammenhang mit Schulbesuchen steht. Dabei ist äußerste Vorsicht und Schritttempo geboten.
  • Zum Ein- und Aussteigen der Kinder sind vorrangig die Randstreifen der Schulstraße unterhalb der Schule zu nutzen.

Schulleiterin / M. Gründer

Sicherheitsbeauftragte / K. Israel

Schmölln-Putzkau, 18.05.2015