Bewegtes Schulleben

Im Jahr 2006 befürwortete die Schulkonferenz einstimmig das Konzept der „Bewegten Schule“. 2008 erhielten wir das Zertifikat dafür. Im Schuljahr 2015/2016 durchliefen wir die zweite Zertifizierungsphase und bewiesen, dass dieses Konzept an unserer Schule nach wie vor täglich gelebt wird. Seit 2016 dürfen wir uns auf unbefristete Zeit „Bewegte Schule“ nennen. Wir leben dieses Konzept, denn durch Bewegung wird die Welt von Kindern besser wahrgenommen, erlebt und erfahren. Die Kinder werden gefördert und gefordert.

Bewegter Unterricht: Durch Bewegtes Lernen, dynamisches Sitzen und Auflockerungsminuten sowie Entspannungsphasen wird die Konzentration erhöht. Individuelle Bewegungszeiten und bewegungsorientierte Projekte fördern die Motorik und festigen die Gesundheit.

Bewegte Pause: Wir bieten Schulhofspiele und Schulhausspiele in der großen Pause. Die „Offene Turnhalle“ ermöglicht dies auch bei schlechter Witterung und gibt uns weitere gestaltete Bewegungsräume.

Bewegtes Schulleben: Unsere Wandertage sind in der Mehrzahl echte WANDERtage. Auch bei Klassenfahrten achten wir darauf, dass die Kinder an der frischen Luft sind und sich bewegen. Sportangebote am Nachmittag sowie viele Sport- und Spielfeste (tlw. auch gemeinsam mit der KITA) sorgen dafür, dass unsere Kinder in Bewegung bleiben. Höhepunkt dabei ist unsere jährliche Gerätturnmeisterschaft, bei der die Kleinen ihren ersten großen Wettkampf erleben.

Auch in diesem Schuljahr 2019/2020 nimmt unsere Grundschule am EU-Programm mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union teil. Das EU-Schulprogramm Sachsen www.schulobst-milch.sachsen.de sorgt für eine regelmäßige Extraportion Obst, Gemüse und Milch und unterstützt unser bewegtes Schulleben.